Aktuelles

Aktuelle InformationenIm Folgenden bieten wir Ihnen die neuesten Infor­mationen von Seiten der Europäischen Kommission, der Europäischen Be­hörde für Lebens­mittel­sicherheit (EFSA), des Bundes­instituts für Risiko­bewertung (BfR) und weitere News rund um die Themen Lebens­mittel, Lebens­mittel­kontakt­materialien, Kosmetika, Arznei­mittel, Medizin­produkte u.v.m.

Auf Grundlage neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse veröffentlichte die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) aktualisierte Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr (Dietary Reference Values; DRV) von Riboflavin (Vitamin B2).

Riboflavin ist ein wasserlösliches Vitamin, das am Energiestoffwechsel beteiligt ist und eine Rolle bei der Funktion verschiedener Enzyme spielt. Riboflavin kommt als natürlicher Bestandteil in Lebensmitteln pflanzlichen und tierischen Ursprungs vor, darunter in Milch, Milchprodukten, Eiern und Innereien.

Die EFSA definiert in ihrem Gutachten folgende Bevölkerungsreferenzwerte (Population Reference Intakes; PRIs) für die tägliche Aufnahme von Riboflavin:

• 0,6 mg für Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren

• 0,7 mg für Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren

• 1,0 mg für Kinder im Alter von 7 bis 10 Jahren

• 1,4 mg für Kinder im Alter von 11 bis 14 Jahren

• 1,6 mg für Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren sowie für Erwachsene

• 1,9 mg für schwangere Frauen

• 2,0 mg für stillende Frauen

Für Kinder im Alter von 7-11 Monaten schlägt die EFSA eine angemessene Aufnahmemenge (Adequate Intake; AI) von 0,4 mg pro Tag vor.