Grafik Dr. Uta VerbeekFrau Dr. Verbeek studierte Pharmazie an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster und erlangte auch dort ihre Approbation als Apothekerin. Die Promotion im Bereich Pharmakologie und Toxikologie absolvierte sie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn im Rahmen eines Graduiertenkollegs der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Frau Dr. Verbeek startete ihre Karriere in einem international operierenden Pharmaunternehmen im Bereich klinische Studien und medizinische Information. Schwerpunkte waren Projektmanagement für klinische Studien der Phasen II bis VI, Durchführung von Scientific Advice und die Erstellung von medizinischen Informationen für Ärzte. Später nahm sie Positionen in den Aufgabengebieten Regulatory Affairs und Reimbursement ein, wobei u.a. die Einreichung von Zulassungen (CP, DCP, MRP, national) und die Erstellung von Dossiers zu Ihren Verantwortlichkeiten gehörte.

Seit 2010 ist Frau Dr. Verbeek als wissenschaftliche Beraterin für Unternehmen der Lebensmittel-, Kosmetik- und Bedarfsgegenstände-Branche tätig. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der pharmazeutischen Beratung bezüglich der Entwicklung neuer Produkte im Bereich Arzneimittel, Medizinprodukte, Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke, Nahrungsergänzungsmittel, Lebensmittel des allgemeinen Verzehrs und Kosmetika, sowie der Weiterentwicklung von Produkten dieser Produktkategorien unter Berücksichtigung aller relevanten rechtlichen und regulatorischen Aspekte.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Beratung in Bezug auf Abgrenzungsproblematiken zwischen Arzneimitteln, Medizinprodukten, Lebensmitteln und Kosmetika, sowie die Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit von Substanzen, geplant für den Einsatz in diesen Produktkategorien.

Des Weiteren berät sie bei Fragen rund um neuartige Lebensmittel / Novel Food (u.a. Status-Recherche, Sicherheitscheck) und bzgl. der Konformität und der Risikoanalyse von Lebensmittelkontaktmaterialien und Bedarfsgegenständen. Weitere Tätigkeitsfelder sind insbesondere regulatorische Zulassungsverfahren für gesundheitsbezogene Angaben (Health Claims), Lebensmittelzusatzstoffe und neuartige Lebensmittel, sowie die Erstellung von Dossiers für den Wirksamkeitsbeleg von Lebensmitteln für besondere medizinische Zwecke (food for special medical purposes; FSMP).

Besondere Expertise hat Frau Dr. Verbeek auch im Hinblick auf die Durchführung von wissenschaftlichen Risikobewertungen (z.B. für Pestizidrückstände & Kontaminanten) bei Krisenfällen und berät diesbzgl. auch im Rahmen des Krisenmanagementes in Zusammenarbeit mit der Kanzlei meyer.rechtsanwaltsgesellschaft mbH.