Die EFSA schlägt angemessene Jod-Aufnahmemengen für Kinder, Erwachsene, schwangere und stillende Frauen vor. Als integraler Bestandteil der Schilddrüsenhormone ist Jod ein für Menschen lebensnotwendiges Spurenelement. Die reichhaltigsten Jodquellen sind Milch- und Meeresprodukte sowie jodiertes Salz. Eine unzureichende Jodzufuhr kann zu Beeinträchtigungen der Schilddrüsenfunktion sowie Entwicklungsstörungen in allen Lebensphasen, insbesondere während Schwangerschaft und Kindheit, führen. Dieses jüngste Wissenschaftliche Gutachten der EFSA entstand im Rahmen ihrer laufenden Arbeiten zu Referenzwerten für die Nährstoffzufuhr (Dietary Reference Values – DRV).

Scientific Opinion on Dietary Reference Values for iodine (EFSA)

Print